Druckansicht schliessen

    News

    20.08.2015

    Verschwenden für eine glorreiche Zukunft

    Glitzernde große italienische Espressomaschine

    Was machen Länder wie Deutschland, die keine eigenen Rohstoffe besitzen und die auch bei der Rohstoffsicherung im Ausland nicht besonders erfolgreich sind? Sie setzen auf Urban Mining. Doch dafür müssen die urbanen Minen gefüllt werden.

    Lesen
    13.08.2015

    Ab heute leben wir weltweit auf Pump

    Für den Rest des Jahres müssen die Menschen weltweit Kredit aufnehmen. Die nachwachsenden Ressourcen sind verbraucht, die nächsten viereinhalb Monate geht es an die Reserven. Der Earth Overshoot Day ist in diesem Jahr schon wieder etwas weiter nach vorn im Kalender gerückt.

    Lesen
    04.08.2015

    Mit kurzer Vollzeit in die Wachstumswende

    Küchenuhr

    Das Wachstumsdogma zeigt sich selbst in den neuen UN-Entwicklungszielen bis 2030. Doch für Automobil-, Flugzeug- und Fleischproduzenten gibt es planetarische Grenzen – sie benötigen eine Transformationsperspektive. Die Arbeitszeit könnte eine entscheidende Rolle spielen, sagt der Wuppertaler Wissenschaftler Michael Kopatz in seinem Zwischenruf für die Stiftung Denkwerk Zukunft.

    Lesen
    30.07.2015

    Plastikschulden

    Ein Strand mit Plastikmüll

    Der Plastikschuldenberg wächst und wächst. Das meiste davon gelangt ins Meer, wird von Meerestieren aufgenommen und beeinflusst die marinen Ökosysteme erheblich. Plastikschuldenfreies Leben kann nur durch strenge Regulierung erreicht werden, sagt der Wissenschaftler Henning Wilts.

    Lesen
    28.07.2015

    Energieschulden vermeiden

    Blick auf ein Sparschwein im Kühlschrank

    Die Zahl der Bewohner einer mittleren Großstadt wird jährlich von der Stromversorgung abgeschnitten. Rund 345.000 mal kappten 2013 die Versorger in Deutschland die Leitung – weil die Haushalte nicht zahlen konnten. Doch für eine faire Ressourcenwende gibt es Wege.

    Lesen
    21.07.2015

    Für eine wahrhaftige Schuldendebatte

    Schuld & Sühne ist der Titel eines neuen factory-Magazins über Ressourcenschulden. Thema sind Schulden, die durch Naturentnahme und Atmosphärenbelastung entstehen – und Wege, wie sich diese vermeiden lassen.

    Lesen
    15.07.2015

    Den Rohstoff-Rucksack selbst berechnen

    Ergebnis des Online-Rucksack-Rechners des Wuppertal Instituts

    Weniger Ressourcenverbrauch ist der beste Klimaschutz. Der ökologische Rucksack enthält das Gewicht aller für Herstellung und Gebrauch von Produkten und Dienstleistungen notwendigen Rohstoffe. Das Wuppertal Institut hat einen Ressourcen-Rechner für den persönlichen Lebensstil online gestellt.

    Lesen
    29.06.2015

    Sachverständigenrat fordert Kohlewende

    10 Thesen zur Zukunft der Kohle bis 2040, so ist die Studie des Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) genannt, in der die Expertinnen die Bundesregierung zu einem dringenden Kohlekonsens aufrufen.

    Lesen
    22.06.2015

    Reden über Ressourcen: Markenführung und Ressourcenkooperation

    Dass das Reden über Ressourcen intensiviert werden muss, hat factory schon in seinem Magazin "Wir müssen reden" gefordert. Wie das nach außen und innen und innerhalb der Kette funktioniert, erörtert eine Podiumsdiskussion am 23. Juni in Düsseldorf.

    Lesen
    24.04.2015

    Die Anti-Kohle-Kette macht sich stark

    An diesem Samstag liefern sich Pro-Kohle- und Anti-Kohle-Aktivisten ein Kräftemessen auf der Straße, die einen in Berlin, die anderen am Tagebau Garzweiler. Wer hat die besseren Argumente?

    Lesen
     
    © 2022 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften