• Bildschirm am Arbeitsplatz zeigt Eingabemaske des Ecocockpit-Tools
Donnerstag, 17. Mai 2018

Carbon-Footprint für Unternehmen: CO2-Bilanzierung mit dem ecocockpit

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung: Die eigenen Treibhausgasemissionen zu kennen, lenkt den Fokus auf die größten Potenziale zur Reduktion. Zudem ist Transparenz gegenüber Kunden und Stakeholdern wichtig. Mit der neuen Website ecocockpit.de ist ein kostenloser und leichter Einstieg möglich, die CO2-Bilanzen für Unternehmen und Produkte selbst zu ermitteln.

Kosten und Aufwand, das waren schon immer die Hürden, über die Veränderer in Unternehmen springen mussten. Wer in Unternehmen und Organisationen die Treibhausgasemissionen reduzieren will, muss sie zunächst einmal erfassen, um die größten Hebel für ihre Minderung zu entwickeln. Bei der CO2-Bilanz gibt es dafür seit einiger Zeit ein hilfreiches Instrument: Das ecocockpit der Effizienz-Agentur NRW (EFA), das nicht nur in NRW funktioniert. 

Mit dem webbasierten Tool lassen sich einfach, kostenfrei und sicher die nötigen Daten erfassen. Die EFA hat den Zugang mit einer neuen Website www.ecocockpit.de und Tutorial-Filmen noch einfacher gemacht.

Wer noch überzeugt werden will, dem berichten in weiteren Videos Unternehmensvertreter*innen, wie sie durch die CO2-Bilanzierung und das Beratungsangebot der EFA zu den möglichen Maßnahmen ihren Treibhausgasausstoß reduzieren konnten. Nutzen lässt sich die Site nun auch auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, für das Bilanzierungsprogramm ist lediglich eine Registrierung notwendig.

Möglich sind mit dem ecocockpit CO2-Bilanzen sowohl der Organisation (Corporate Carbon Footprint, CCF) als auch für Produkte und Dienstleistungen (Product Carbon Footprint, PCF). Diejenigen, die sich dabei Unterstützung wünschen, können auf die Effizienz-Agentur NRW zählen: Sie berät ebenfalls kostenlos. Schließlich müssen die Hürden niedrig bleiben.



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

« Arbeit hat viele Facetten: Der Atlas der Arbeit zeigt sie
« News

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen






  • drucken
 
© 2018 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften