Druckansicht schliessen
    • Abbildung der gedruckten Einladung zum EFA-Kongress 2014
    Mittwoch, 22. Oktober 2014

    Ressourceneffizienz, Rebound und Transformation beim EFA-Kongress 2014

    Lassen sich durch Ressourceneffizienz Ressourcen wirklich nachhaltig schonen, wenn Rebound-Effekte einen Teil der Einsparungen kosten? Und welchen Anteil hat die Ressourceneffizienz an der notwendigen Großen Transformation? Das will der sechste EFA-Kongress am 29. Oktober in Wuppertal diskutieren.

    Ressourceneffizienz steht wie immer im Mittelpunkt, doch diesmal sind auch die großen und kleinen Nebenwirkungen Thema: Beim 6. Kongress der Effizienz-Agentur NRW geht es um die Ressourceneffizienz in Unternehmen, Kommunen, Gewerbegebieten und im globalen Maßstab. Geboten wird viel umweltpolitische und wissenschaftliche Prominenz – neben Experten, die aus der Praxis berichten.

    Den Anfang macht Prof. Ernst-Ulrich von Weizsäcker mit einer Keynote über Rebound. Im Interview in der factory Sisyphos stellte er seine Lösung für die Vermeidung des Mehrverbrauchs durch Effizienzgewinne vor – wir sind gespannt, ob er sein Konzept den Unternehmern schmackhaft machen kann. Seinem Vortrag folgen parallele Workshops zu Ressourceneffizienz-Projekten in Gütersloh und Dortmund, der Finanzierungspraxis von Effizienz-Maßnahmen durch Banken und der wertschöpfungsketten-übergreifenden Zusammenarbeit z. B. in Gewerbegebieten und Industrieparks. Nach der Mittagspause geht es mit einem Vortrag von Prof. Dirk Messner weiter. Er wird als Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderung (WBGU) die Anforderungen der von diesem entworfenen Großen Transformation an eine ressourcenschonende Politik und wirtschaftliche Praxis vorstellen. Welche Wirkungen die Ressourceneffizienz entfalten kann, darum geht es in der anschließenden Podiumsdiskussion mit NRW-Umweltminister Johannes Remmel, Prof. Messner, Prof. Weizsäcker, Bodo Middeldorf (Bergische Entwicklungsagentur) und Dr. Peter Jahns, dem Leiter der EFA. Als Moderatorin wird die Nachhaltigkeits-Journalistin und Autorin Heike Leitschuh durch den Tag leiten.

    Das aktuelle factory-Magazin mit dem passenden Thema Rebound wird frisch aus der Druckerei an diesem Tag den Teilnehmern überreicht. Ab 10 Uhr am Mittwoch, 29. Oktober 2014 in Wuppertal in der Villa Media geht es los, um Anmeldung auf der Kongress-Website der EFA wird gebeten.



    Übermittlung Ihrer Stimme...
    Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
    Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

    « Stadtentwicklung: Alt und neu vereinen
    « News

    Kommentare

    Keine Kommentare


    Kommentar hinzufügen






     
    © 2019 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften