Faires, Gutes und Schönes

Sessel aus Fahrradschläuchen und Altpapier, dekorative Schüsseln aus Ölfässern, faire Fashion und viele gute Produkte zum Essen, Trinken, Anziehen, Fahren, Wohnen und Nutzen - das ist die Kombination aus Gut. Die Messe, Heldenmarkt, Creative Stage und Dialog N für Sustainable Design in der Bochumer Jahrhunderthalle. Alles, um den nachhaltigen Lebensstil selber machen zu können.

Mit langen Schlangen an der Kasse begann gestern die bunte Mischung aus Ausstellermesse und Vortrags- und Workshopprogramm. Noch bis Sonntag 19 Uhr ist Gelegenheit für einen Besuch.

Und es lohnt sich, denn zum einen sind liebens- und lebenswerte Re- und Upcycling-Produkte zu entdecken und zu kaufen, zum anderen werden im Heldenmarkt viele Dienstleistungen angeboten, die ein nahezu vollständig nachhaltiges Leben möglich machen sollen. Vom Bank-, Versicherungs-, Strom-, Reise-, Auto- und Lebensmittelangebot reicht das Programm.

Darüber hinaus stellten gestern auf der Creative Stage Designagenturen ihre Arbeiten vor, die zum Teil Nachhaltigkeit zum Thema hatten oder deren Ideen sie von sozialen Werkstätten umsetzen lassen. Heute gibt es ein Workshop-Programm der Sustainable Summer School Designwalks, das Kreativen Ideen des nachhaltigen Gestaltens und Ideen-Findens näher bringen will.

Fazit: Gut. Die Messe hat zwar einen komischen Namen, der viele an die in den letzten Jahren gern diskreditierten Gutmenschen erinnert, er trifft die Sache aber auf den Punkt. Die eher handwerklichen Aussteller stellen viele Re- und Upcycling-Ideen vor, auf dem Heldenmarkt sind viele bereits etablierte kommerzielle Dienstleistungs- und Handelsprodukte zu finden. Das Ganze im historisch-urigen Industriekulturambiente der Jahrhunderthalle ist ein Gewinn für das zunächst graue Frühjahrswochenende.

Mehr Beiträge zum Thema Selbermachen, dazu Zahlen und Anekdoten, hübsch illustriert und prima lesbar auf Bildschirmen und Tablets finden Sie in unserem factory-Magazin Selbermachen.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.7 von 5. 3 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen







Mehr zum Thema «Selbermachen»:

News:

  • drucken
 
© 2018 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften