• Ecodesign-Wordcloud
Freitag, 07. September 2018

Produktdesign ist die Basis für Ressourceneffizienz

Die Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen bestimmt, wie hoch ihr Verbrauch an Rohstoffen und Energie bei Produktion und Nutzung ist. Das Ökodesign, auch Ecodesign genannt, ist Basis für eine zukunftsfähige Circular Economy, die Stoffe möglichst ohne weiteren Rohstoffbedarf im Kreislauf führt. Die Effizienz-Agentur NRW feiert ihren 20. Geburtstag mit einem Fachforum dazu.

Seit 1998 steht die Effizienz-Agentur NRW für Ressourceneffizienz in Unternehmen und Organisationen. Jetzt feiert sie ihren Geburtstag mit einem Fachforum zum Ökodesign bzw. Ecodesign, der umwelt- und klimagerechten Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen.

Bereits um 11.30 Uhr startet das Forum zum Thema ecodesign. Das gilt als umfassender Gestaltungsansatz im Sinne einer Circular Economy, um die Umweltbelastungen von Produkten und Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu minimieren.

Den Anfang macht ein Impulsvortrag von Sven Fischer von der ecosign-Akademie in Köln zu den Wegen zum nachhaltigen Design.

1. Lernfabrik Ökodesign - Methoden zur Produktentwicklung für eine Circular Economy, mit Max Marwede, Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM, Berlin, und Tapani Jokinen, Chief Design Officer beim finnischen Startup „Circular Devices“ 

2. Nachhaltige Produkte aus Verbrauchersicht mit Philip Heldt, Verbraucherzentrale NRW

3. ecodesign meets ecocockpit - CO2-Bilanzierung als Grundlage für nachhaltiges Produktdesign, mit Lisa Venhues und Frederik Pöschel, Effizienz-Agentur NRW 

4. Geschäftsmodelle - Product Service Systems für eine Circular Economy, mit Susanne Volz, ecocircle concept 

Ab 15:30 geht es dann zur Jubiläumsfeier, bei der auch Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW gratulieren wird, und Andreas Enslin, Leiter des Designcenters bei Miele und Vizepräsident des Verbands der Deutschen Industriedesigner (VDID) einen "Blick auf's Äußere - Design zwischen Funktionalität und Nachhaltigkeit" werfen wird.

Mehr zum richtigen Design für die richtige Kreislaufwirtschaft im factory-Magazin Circular Economy oder online im entsprechenden Themenbereich, z. B. zur Perlenflasche der Mineralwasserbrunnen. Interessant auch das Design von transformativen Produkten, die Umweltverbrauch stärker bewusst machen und zum Gegenhandeln animieren. Beschrieben sind sie im factory-Magazin Trans-Form und online im Themenbereich.



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

« Insektenplagen schädigen mit wachsendem Temperaturanstieg mehr Ertrag
« News

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen






  • drucken
 
© 2018 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften