• Schmuck, Taschen & Accessoires der Freiburgerin Lisa Vöhringer.

  • NATIVE SOULS organic-fair-fashion bieten fair produzierte Textilien an.

  • Ausgediente Feuerwehrschläuche verarbeitet k&k pirate business in Hannover.

  • YEAYEA ist ein junges Upcycling-Designstudio aus Leipzig.

Freitag, 14. März 2014

Kreatives Design auf guter Messe

Upcycling aus Resten und vermeintlich Wertlosen ist ein nicht zu übersehender Trend im nachhaltigen Design. Auf der "gut. die messe" werden viele kreative Ideen zu sehen sein.

5000 Besucher waren es im letzten Jahr, die die Veranstalter der gut. die messe in der Bochumer Jahrhunderthalle bei schönstem Wetter begrüßen konnten. Knapp 120 Aussteller präsentierten auf der "gut" und dem parallelen Heldenmarkt Faires, Gutes und Schönes: soziale und ökologische Produkte und Dienstleistungen, von Kerzen über Kleidung zu Möbeln und Mobilität.

Genauso viele, wenn nicht mehr, werden es in diesem Jahr vom 21. bis 23. März 2014 wieder sein: auf der Seite der gut. wie beim Heldenmarkt, beide getrennt durch das Hallencafé. Zu sehen sind nachhaltige Produkte aus Behindertenwerkstätten wie Innovatives von Einzelhandwerkern und kleineren Werkstätten, dazu zeigen Designerinnen und Kreative aus der Region ihre Ideen. Besonderes ist auch von den niederländischen Ökodesignern zu erwarten, die der Dutch Design Desk Europe zur Messe eingeladen hat. Und factory wird ebenfalls auf der Messe sein.



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

« Degrowth-Konferenz 2014: Short Papers wanted!
« News

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen






  • drucken
 
© 2019 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften