• Erste materialreduzierte, runde Waschmaschine der Welt. Quelle: obs/Bauknecht Hausgeräte GmbH

Donnerstag, 30. August 2012

Die Waschmaschine der Zukunft ist rund

Rund statt eckig, so sieht die Waschmaschine der Zukunft aus. Den Design-Prototyp stellt Bauknecht auf der IFA vor. Die runde Form zwar Ressourcen, aber ist sie auch nachhaltig?

Noch liegen keine Daten über die Waschmaschine der Zukunft vor. Bauknecht, die früher wussten, was "Frauen wünschen", stellt diese zur Zeit auf der Internationalen Funkausstellung vor. Rund ist sie, rund wie die Trommel in ihr, und sie neigt sich leicht gegenüber dem geneigten Waschmaschinenbetreiber nach hinten. So, dass er die runde Trommel besser beladen kann. So, dass man auch im Kreis der ganzen Familie der Maschine beim Waschen zusehen kann.

Die erste runde Waschmaschine der Welt ist ein Prototyp, eine reine Designstudie. Entworfen hat sie der Designer Arman Emami aus Berlin, gebaut wurde sie in Stuttgart. "Sie unterstreicht die Innovationskraft von Bauknecht und bietet einen visionären Ausblick auf das Design der Zukunft", schreibt der Hersteller in seiner Meldung dazu.

Was mit dem Kühlschrank in der Küche geschah, soll jetzt also auch mit der Waschmaschine passieren. Vom Funktionsgerät zum Designobjekt. Diesmal jedoch ist das Objekt tatsächlich in gewisser Weise dematerialisiert. Emami hat die Maschine auf das Wesentliche reduziert, ohne "wichtige Elemente zu entfernen". Überall, ob in der offenen Wohnküche oder im Wellnessbadezimmer, verbessere sie die "Raumstimmung".

Ob sich das neue Design durchsetzt, bleibt abzuwarten. Die IFA ist sicher ein erster Test. Noch besser als eine materialreduzierte Form für die Waschmaschine der Zukunft wäre allerdings auch eine verbrauchsschonende Funktion: Weniger Waschmittel, weniger Wasser und höhere Waschkraft, sprich: Mehr Ressourceneffizienz.

Und da zeigt sich wieder, wie nachhaltig der Hausgerätehersteller denkt: "Mit dem außergewöhnlichen Look der runden Waschmaschine zeigt Bauknecht eine zukunftweisende Designversion, die das Ambiente des Zuhauses dank seiner organischen Form nachhaltig und positiv verändert", so Bauknecht.






Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

« Effizienz-Agentur NRW im neuen Look
« News

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen






  • drucken
 
© 2019 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften