Druckansicht schliessen
    • Projektkarte des EU-Wettbewerbs "Deine Welt. Dein Klima."

    Freitag, 15. Februar 2013

    EU-Kommission prämiert private Klimaschutzinitiativen

    Kommt die staatliche Klimaschutzpolitik nicht voran, müssen es die privaten Initiativen richten. Der EU-Wettbewerb "Deine Welt. Dein Klima." sammelt bis Mai richtungsweisende Projekte von Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen.

    Kreative und innovative Menschen sind wieder einmal gefordert. Im Wettbewerb Deine Welt. Dein Klima. sollen sie ihre Initiativen zur Emissionsminderung vorstellen. Damit will EU-Klimaschutzkommissarin Connie Hedegaard die Europäer anregen, ihrem Beispiel zu folgen und so eine breitere Verankerung privater Klimaschutzaktivitäten erreichen.

    Berücksichtigt werden Projekte aller Art, egal ob groß oder klein, ob von Einzelpersonen oder von Organisationen. Hauptsache, sie stammen aus einem EU-Mitgliedstaat haben die Reduzierung von Treibhausgasemissionen zum Ziel.

    Gesammelt werden die Erfolgsgeschichten über die nächsten drei Monate, danach geht es im Mai und Juni zur Abstimmung. Besucher der Website stimmen für die nach ihrer Ansicht kreativste und inspirierendste Initiative. Wie groß die Auswahl sein wird, steht noch nicht fest, die Vorauswahl trifft jedoch eine Jury. Sie wird unter dem Vorsitz von Connie Hedegaard aus den zehn beliebtesten Projekten drei Gewinner auswählen, und sie im Oktober 2013 bei der Sustainia Award Ceremony in Kopenhagen ehren.

    "Durch die Einreichung Ihres Projekts beweisen Sie, dass es machbar und bezahlbar ist, eine bessere Welt mit einem besseren Klima zu errichten, ohne dass unser Leben dadurch grau und eintönig würde,” lädt EU-Kommissarin Hedegaard ein.

    Je größer die Auswirkung der Projekte auf das tägliche Leben der Menschen sind, umso besser. Einreichen lassen sie sich in folgenden Bereichen:

    1)   Bauen und Wohnen

    2)   Einkaufen und Essen

    3)   Wiederverwendung und Recycling

    4)   Reise und Verkehr

    5)   Innovative Produktionsverfahren

    Eingereicht werden die Projekte über ein Onlineformular, mit dem das Projekt in Textform und anhand von Fotos oder Videos präsentiert wird. Nach einer kurzen Überprüfung werden die Projekte auf der Internetseite „Deine Welt. Dein Klima” veröffentlicht. Eine Onlinekarte zeigt die Standorte aller eingereichten Projekte. Darüber stellt die EU jedes Projekt auf einer eigenen Seite der Öffentlichkeit vor. Also auch eine prima Werbung für Initiativen.

    Auf der Website des Wettbewerbs sind außerdem viele weitere Informationen zu Klimaschutzaktivitäten in anderen Ländern der EU zu finden, die im normalen deutschen Klimaschutzkosmos nicht so bekannt sind.



    Übermittlung Ihrer Stimme...
    Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
    Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

    « Gute Produkte sind nachhaltig
    « News

    Kommentare

    Keine Kommentare


    Kommentar hinzufügen






     
    © 2019 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften