Freitag, 12. April 2013

Wer braucht noch Wasser wenn es das Internet gibt?

In einer aktuellen britischen Umfrage durchgeführt von Infosecurity Europe,  wurden 1000 Passanten befragt, auf welche Haushaltsversorgung sie am wenigsten verzichten könnten.  

Für 38% der Befragten war dies der Internetzugang. 32% wollten nicht auf Wasser verzichten. Fernseher und Waschmaschine rangierten auf den unteren Plätzen mit 8% bzw. 4%.

Bei einer ähnlich angelegten Umfrage in 2012 nannten nur 17% das Internet als wichtigsten Haushaltsversorgung.

Quelle: dezeen magazine, 11. April 2013  



Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

« Mehr Nachhaltigkeit bei lokalen als bei Online-Händlern
« News

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen






  • drucken
 
© 2020 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften