Großdemonstration in Lützerath

Wann? 14.01.2023
Wo? | | Lützerath

Nach Beginn der Räumung soll eine große Demonstration noch einmal Unterstützung für das Nicht-Abbaggern der Braunkohle unter Lützerath zeigen.

 

Tausende Demonstranten werden am 14. Januar erwartet. Lützerath ist mit dem Widerstand gegen die Räumung mehr als ein Symbol geworden, denn es geht um das erzwungene Abbaggern und Verbrennen von Braunkohle, das energiewirtschaftlich nicht notwendig ist und offenbar auch nur geschieht, um ein Zeichen der Durchsetzbarkeit zu setzen.

„Weltweit verlieren Millionen Menschen schon heute durch die Klimakrise ihre Lebensgrundlagen – im vergangenen Jahrzehnt mussten jährlich mehr als 20 Millionen Menschen ihr Zuhause verlassen. Dennoch steigen die globalen Emissionen immer weiter", heißt es dazu im Aufruf zur Demonstration von Alle Dörfer Bleiben, attac, BUND, Campact, Fridays For Future, Greenpeace, Klima-Allianz Deutschland, Lützerath Lebt! und NAJU NRW. Die Kohle unter Lützerath müsse deswegen im Boden bleiben, fordern sie. Warum das wichtig und richtig ist, lesen Sie im factory-Magazin Ressourcen.

Ein weiterer Aktionstag ist für den 17. Januar angekündigt. Mehr dazu in den News.

Foto: David Block, Alle Dörfer bleiben, Flickr.com

https://www.alle-doerfer-bleiben.de/demo/

Dateianhänge

 
  • drucken
 
© 2023 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften