News

News | 06. Dezember 2022

EU einigt sich auf Gesetz gegen Entwaldung für bestimmte Produkte

Die zunehmende Entwaldung, getrieben durch den ungebremsten Konsum, verschärft die Klima- und Artenkrise. Nun sind zumindest die Europäer*innen einen Schritt näher an einem Importverbot für Waren, für die weltweit Wälder fallen müssen, wie etwa Soja, Rindfleisch und Holz. Die Finanzierung derartiger Nutzung bleibt jedoch weiter ausgenommen – ebenso der Schutz bereits intensiv genutzter Trockenwälder und Torfgebiete, in die sich die Produktion verlagern könnte.

Lesen
News | 05. Dezember 2022

Bundespreis Ecodesign: Projekte sind Muster für intelligente Lösungsansätze

Auf dem Weg zu Circular Economy und Klimaneutralität sind die diesjährigen 14 Gewinnerprojekte Beispiele für alle, die zukunftsfähige Produkte und Services gestalten wollen: von klug gestalteten Leuchten über Saisonkalender für grünen Strom bis hin zu Fertigteil-Fundamenten für Windkraftanlagen, Pfandstühlen und Shared Factories.

Lesen
News | 22. November 2022

Mit Postwachstum gegen die Polykrise

Im multiplen Krisenmodus der Welt führen die bisherigen Lösungsansätze zu einer Steigerung des Ressourcenverbrauchs, weiterer Zerstörung von Natur und Klima und damit größerer Krisenvertiefung. Dass sich Gutes Leben für alle innerhalb der planetaren "Grenzen des Wachstums" eher mit einem "Genug", Suffizienz und Degrowth oder Postwachstum erreichen ließe, sollte eigentlich auf mehr Interesse stoßen.

Lesen
News | 11. November 2022

Neue Flüssiggas-Projekte gefährden das Pariser Klimaziel

Auf der Suche nach Ersatz für das Erdgas aus Russland stoßen Länder zahlreiche Projekte zur Flüssiggas-Produktion an. Die bisherigen Kapazitäten würden damit bis 2030 verdoppelt, das Ziel für Netto-Null CO2-Emissionen bis 2050 weit überschritten, zeigt eine Analyse der Climate Action Tracker-Initiative.

Lesen
News | 03. November 2022

UN-Klimagipfel COP 27: Geplante Maßnahmen reichen nur für 2,5 Grad

Auf 1,5 bis zwei Grad wollte die Weltgemeinschaft die Erderwärmung 2015 in Paris begrenzen. Vor dem 27. Klimagipfel mahnen erneut mehrere Berichte, dass die bisher beschlossenen Klimaschutzmaßnahmen der Staaten dafür längst nicht reichen. Nur ein tiefgreifender Wirtschaftswandel könne die sich beschleunigende Klimakatastrophe aufhalten, heißt es.

Lesen

Weitere aktuelle Meldungen

Themen

Thema Digitalisierung

Der digitale Wandel

Mit Begriffen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge sind viele Hoffnungen auf eine komfortablere, umwelt- und klimagerechte Zukunft verknüpft – aber auch Ängste einer geringeren Kontrolle, Jobverlusten und Reboundeffekten durch höheren Ressourcenverbrauch. Denn einerseits treibt die Digitalisierung die vielen notwendigen Wenden wie die Energie-, die Mobilitäts- oder die Ernährungswende weiter voran, andererseits kann sie den Ressourcenverbrauch auch beschleunigen, wenn ihrer Rahmenbedingungen nicht ökologisch-sozial gestaltet werden. Warum das so sein muss, zeigt das factory-Magazin Digitalisierung und online der entsprechende Themenbereich.

Thema Bauen

Besser bauen als bisher

Bauen und Wohnen verbraucht die meisten Ressourcen in Deutschland. Dabei ist Ressourceneffizienz inzwischen in nahezu sämtlichen Produktionsbereichen Thema. Nur im Sektor Bau sinkt der Primärenergiebedarf trotz innovativer Produkte kaum. Wie ein Bauwandel zu mehr Ressourcen- und Klimaschutz führen kann, zeigt das factory-Magazin Besser bauen und online der entsprechende Themenbereich.

Thema Circular Economy

Eine Wirtschaft im Kreislauf

Sie könnte ein Hit werden – oder ist sie ein Hype? Die Circular Economy ist das Konzept einer Wirtschaft, in der alle Ressourcen im Kreislauf geführt werden, Rohstoffe und Energie keine Mangelware sind und Abfall gar nicht erst entsteht – und die damit nahezu klimaneutral wird. Das factory-Magazin Circular Economy untersucht, was dran ist am zirkulären Wirtschaftsmodell. Mehr dazu auch online im gleichnamigen Themenbereich.

Thema Utopien

Utopisches Denken ist kreativ

Die Große Transformation in diesem Jahrhundert enthält viele Herausforderungen: von Energieversorgung über Klimawandel, Landwirtschaft, Produktion, Urbanisierung, Gesundheit, Migration bis Bildung. Die Liste scheint unendlich, doch für all das gibt es bereits nachhaltige, gerechte Lösungen. Für die Realisierung brauchen wir jedoch eine neue Lust am utopischen Denken. Wir brauchen Bilder lebenswerter Zukünfte, in die sich Menschen hineinversetzen können, die ihnen Mut auf eine ungewisse, aber gerechtere Zukunft machen. Denn das zeigt sich: Überall dort, wo diese Bilder entstehen, realisieren sich auch konkrete Utopien und kreative Lösungen. Mehr dazu im factory-Magazin Utopien und online im Themenbereich.

Thema "Handeln"

Die Macht ist unser

Die Dienste von Google, Facebook und Co. sind effizient und kostenlos. Im Netz kommt kaum jemand an ihnen vorbei, der im Netzwerk arbeiten oder Beziehungen pflegen will. Weil die Anbieter Daten sammeln und ihre Algorithmen unsere Handlungsmöglichkeiten bestimmen, stehen sie in der Kritik. Möglicherweise sieht die politisch-ökologische Seite von Big Data ganz anders aus, fragt Andres Friedrichsmeier in Möge die Macht mit uns sein im factory-Magazin Handeln.

Termine

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
x 01. Dezember 2022
European Resources Forum 2022
02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
 

 
© 2022 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften