News

News | 27. September 2022

Klimaneutrale Produkte: Wunsch nach Regeln und Siegel

Unternehmen werben zunehmend für sich oder ihre Produkte, dass sie klimaneutral seien. Doch selten machen sie deutlich, wie sie das erreichen. Den meisten Verbraucher*innen reicht das nicht. Sie wünschen sich klare Regeln und ein geprüftes Siegel, um sicher zu sein, dass sie mit dem "klimaneutralen" Kauf wirklich etwas für den Klimaschutz tun. Das zeigt eine Umfrage der Verbraucherzentrale NRW.

Lesen
News | 23. September 2022

Nachhaltige Unternehmen gehen auf die Straße

Die Klimauhr tickt. Zum globalen Klimastreik haben auch einige Verbände ihre Mitgliedsunternehmen aufgerufen, sich an den Protesten zu beteiligen. Sie sehen, dass trotz ihres eigenen nachhaltigen Wirtschaftens es mehr politische Rahmensetzungen für weniger Ressourcenverbrauch und mehr Suffizienz geben muss.

Lesen
News | 19. September 2022

Globaler Klimastreik für #PeopleNotProfit

Ohne eine Lösung der sozialen Krise lässt sich auch die Klimakrise nicht lösen – und umgekeht. Das gilt angesichts der desaströsen Entwicklung weltweit. Weil Klimagerechtigkeit auch soziale Gerechtigkeit einschließt und der ungebremste Verbrauch von Ressourcen nun auch noch zum weiteren Ausbau fossiler Energienquellen führt, ohne dass die Krisenkosten gerecht verteilt werden, ruft die größte Klimaprotestbewegung erneut zum globalen Klimastreik unter dem Motto #PeopleNotProfit auf.

Lesen
News | 14. September 2022

Schnelle Dekarbonisierung des Energiesystems spart Billionen

Die weltweite Energieerzeugung bis 2050 auf erneuerbare und damit treibhausgasneutrale Produktion umzustellen, wäre für Wirtschaft und Gesellschaft wesentlich kostengünstiger, als der bisher eingeschlagene fossile Weg. Ein klimaneutrales Energiesystem wäre nicht nur möglich, sondern auch profitabel, zeigt eine neue Studie der Universität Oxford.

Lesen
News | 08. September 2022

Unternehmen wünschen sich Regeln, um Treibhausgasemissionen zu reduzieren

Klimaziele gelten für Wirtschaft und Gesellschaft. Bei der Setzung von Klimazielen haben Unternehmen aber offenbar Nachholbedarf. Eine Umfrage von WWF und PwC gibt interessante Einblicke in die Motive und Hindernisse für CO2-Reduktionspläne. Demnach wünschen sie sich von der Politik vor allem deutliche Regelungen.

Lesen

Weitere aktuelle Meldungen

Themen

Thema Digitalisierung

Der digitale Wandel

Mit Begriffen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge sind viele Hoffnungen auf eine komfortablere, umwelt- und klimagerechte Zukunft verknüpft – aber auch Ängste einer geringeren Kontrolle, Jobverlusten und Reboundeffekten durch höheren Ressourcenverbrauch. Denn einerseits treibt die Digitalisierung die vielen notwendigen Wenden wie die Energie-, die Mobilitäts- oder die Ernährungswende weiter voran, andererseits kann sie den Ressourcenverbrauch auch beschleunigen, wenn ihrer Rahmenbedingungen nicht ökologisch-sozial gestaltet werden. Warum das so sein muss, zeigt das factory-Magazin Digitalisierung und online der entsprechende Themenbereich.

Thema Bauen

Besser bauen als bisher

Bauen und Wohnen verbraucht die meisten Ressourcen in Deutschland. Dabei ist Ressourceneffizienz inzwischen in nahezu sämtlichen Produktionsbereichen Thema. Nur im Sektor Bau sinkt der Primärenergiebedarf trotz innovativer Produkte kaum. Wie ein Bauwandel zu mehr Ressourcen- und Klimaschutz führen kann, zeigt das factory-Magazin Besser bauen und online der entsprechende Themenbereich.

Thema Circular Economy

Eine Wirtschaft im Kreislauf

Sie könnte ein Hit werden – oder ist sie ein Hype? Die Circular Economy ist das Konzept einer Wirtschaft, in der alle Ressourcen im Kreislauf geführt werden, Rohstoffe und Energie keine Mangelware sind und Abfall gar nicht erst entsteht – und die damit nahezu klimaneutral wird. Das factory-Magazin Circular Economy untersucht, was dran ist am zirkulären Wirtschaftsmodell. Mehr dazu auch online im gleichnamigen Themenbereich.

Thema Utopien

Utopisches Denken ist kreativ

Die Große Transformation in diesem Jahrhundert enthält viele Herausforderungen: von Energieversorgung über Klimawandel, Landwirtschaft, Produktion, Urbanisierung, Gesundheit, Migration bis Bildung. Die Liste scheint unendlich, doch für all das gibt es bereits nachhaltige, gerechte Lösungen. Für die Realisierung brauchen wir jedoch eine neue Lust am utopischen Denken. Wir brauchen Bilder lebenswerter Zukünfte, in die sich Menschen hineinversetzen können, die ihnen Mut auf eine ungewisse, aber gerechtere Zukunft machen. Denn das zeigt sich: Überall dort, wo diese Bilder entstehen, realisieren sich auch konkrete Utopien und kreative Lösungen. Mehr dazu im factory-Magazin Utopien und online im Themenbereich.

Thema "Handeln"

Die Macht ist unser

Die Dienste von Google, Facebook und Co. sind effizient und kostenlos. Im Netz kommt kaum jemand an ihnen vorbei, der im Netzwerk arbeiten oder Beziehungen pflegen will. Weil die Anbieter Daten sammeln und ihre Algorithmen unsere Handlungsmöglichkeiten bestimmen, stehen sie in der Kritik. Möglicherweise sieht die politisch-ökologische Seite von Big Data ganz anders aus, fragt Andres Friedrichsmeier in Möge die Macht mit uns sein im factory-Magazin Handeln.

Termine

September 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
x 30. September 2022 bis 02. Oktober 2022
Bits & Bäume Konferenz 2022
   
 
Termin | 05. Dezember 2022

Bundespreis Ecodesign 2022: Preisverleihung und Be...

Im letzten Jahr gingen hunderte von Bewerbungen ein. Jährlich werden zehn von ihnen ausgezeichnet: Der Bundespreis Ecodesign kürt die besten Gestaltungen von Projekten und Produkten.
Lesen

 
© 2022 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften