factory - Magazin für nachhaltige Entwicklung

factory-Newsletter 3-2013

Liebe Freundinnen und Freunde der factory!


Die Aufforderung, über Werte, die wahren Werte, zu sprechen, hört und liest man immer wieder - nicht nur in Krisenzeiten. Von der Notwendigkeit oder dem Druck eines Wertewandels ist da die Rede, von den Werten einer Leitkultur, einer Wertediskussion. Werte sind dann mit moralischen und ethischen Grundsätzen gleichgesetzt, weniger mit schöpferischen Werken oder kapitalen Warenwerten. Aber wie kommt unsere Gesellschaft überhaupt zur Bildung von Werten? Was und wen schätzen Menschen als wertvoll oder wertlos ein? Und wie kommen sie mit einer anderen Wertschätzung zu einem wertvolleren Wirtschaften, sprich wertschätzenderen Leben?

Das ist Thema dieses factory-Magazins Wert-Schätzung, das nun zum Download bereit steht. Mit dem dritten Bindestrich-Titel nach Vor-Sicht und Trans-Form stellen wir in Wert-Schätzung die ganze Palette des Schätzens von materiellen, individuellen und sozialen Werten in den Zusammenhang des nachhaltigen Wirtschaftens.

Dazu betrachtet zunächst der Biologe und Ökonom Joachim Spangenberg in „Wert und Werte“ die ökonomischen Begriffe wie Tausch- und Marktwert und untersucht die Inwertsetzung von Naturverbrauch, die Handwerks-Philosophin Christine Ax plädiert in ihrer Wachstumskritik dafür, „Den Wert der Dinge schätzen“ zu lernen und mit ihrer Reportage über das urbane Imkern weist die Berliner Fotografin Isabell Zipfel auf „Kleine Wesen mit hohen Werten“ hin.

Der Ethnologe Hans Peter Hahn erläutert im Interview, dass hinter Tauschwerten etwas steckt, das „Mehr wert als Geld“ ist und ebenfalls mit Wertschätzung zu tun hat, die Journalistin Elita Wiegand berichtet in „Wertschätzung - mehr davon!“ wie eine ethische Unternehmensführung das Betriebsklima und die Wertschöpfung verbessert, der Suchttherapeut und Autor Heinz-Peter Röhr stellt in „Die Kunst, sich selbst zu schätzen“ die Stärkung des Selbstwertgefühls vor. Dass sich in manchen Situationen Wertvorstellungen durchaus ändern können, zeigt der Besuch bei einem Pfandleiher in der Reportage „Bares für Wertvolles“ von Simon Wiggen.

Wie immer haben wir das Ganze mit wertvollen Zahlen und Zitaten versehen und wünschen uns, dass diese factory zu einer anderen Form der „Wert-Schätzung“ und zu einem wertschätzenden Wirtschaften anregt. Laden Sie das PDF-Magazin Wert-Schätzung auf Ihren PC oder aufs Tablet, kommentieren Sie online einzelne Beiträge – und freuen Sie sich schon auf die nächste Ausgabe "Glück-Wunsch".

Doch erst einmal viel Lesefreude bei der Wert-Schätzung. Bitte nicht erschrecken, das PDF-Magazin ist fast 20 Megabyte groß, damit die Bilder der Fotoreportage hochauflösend genug strahlen können.

Ralf Bindel und das Team der factory


Impressum

Redaktion:

Ralf Bindel, rabe medienbüro, Am Varenholt 123, 44797 Bochum
Tel. 0234 9799-513, Fax -514

www.rabebuero.de

Herausgeber:

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49, 47119 Duisburg
Tel 0203 37879-30, Fax -44

www.efanrw.de

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH
Döppersberg 19, 42103 Wuppertal
Tel 0202-2492-0, Fax -108

www.wupperinst.org

Newsletter abbestellen // Newsletter im Browser anschauen