• Screenshot der Website Fair-friends.de
Mittwoch, 19. Juli 2017

Werteorientiertes Handeln unter fairen Partnern

Wertorientiertes Wirtschaften meint nicht allein die Orientierung am monetären Wert, sondern stellt dazu sozial und ökologisch gerechtes Handeln als Bedingung auf. Beim zweiten CSR-Fachtag der Fair-Friends-Messe am 7. September treffen Vertreter*innen konventioneller Unternehmen auf wertorientierte Pioniere.

Sie ist Deutschlands größte Messe für nachhaltige Lebensstile, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung, die Fair Friends. Im letzten Jahr lockte sie über 4.000 Besucher nach Dortmund, ein großer Teil Fachbesucher. In diesem Jahr verspricht vor allem der zweite CSR-Fachtag im Rahmen Messe ein Highlight für Fachbesucher zu sein, die sich für die neue Ausgestaltung unternehmerischer Verantwortung interessieren.

Das Programm des von N-Kompass mit veranstalteten Fachtages unter dem Motto „Werteorientiertes Handeln in der Wirtschaft“ hat interessante Keynote-Speaker gewonnen: Dr. Katharina Reuter von UnternehmensGrün e.V., Geschäftsführerin des Bundesverbands der grünen Wirtschaft, wird in den Tag einführen und Christian Felber, Begründer der Gemeinwohlökonomie-Bewegung, stimmt das Publikum anschließend in den Nachmittag ein. Zudem diskutieren Experten aus unterschiedlichen Branchen wie der Finanz- und Versicherungs-, Sport- und Textilbranche über die aktuellen Herausforderungen des werteorientierten Handelns. Unter anderem sind Unternehmensvertreter*innen von Fond of Bags, KiK Textilien und Non-Food GmbH, der GLS Bank und dem Fußballverein Werder Bremen angekündigt. Dabei soll auch die Umsetzung der Sustainable Development Goals in der Praxis mit einer Expertenrunde erörtert werden.

Mehr zu wertorientiertem Wirtschaften und Handeln im factory-Magazin Wert-Schätzung, das kostenlos zum Download zur Verfügung steht. Darin geht es sowohl um Wert und Werte als auch um eine philosophische Betrachtung von Werten, darum, dass Tauschwerte viel größere Bedeutung für uns haben können und dass auch unternehmerische Wertschätzung seinen Wert erhält – und um viel Wertschätzendes mehr.



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

« Europa braucht strengere Grenzwerte für Lkw
« News

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen






  • drucken
 
© 2017 factory - Magazin für nachhaltiges Wirtschaften